Paguera / Mallorca
T: +34 62 61 91 806
E-Mail schreiben

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsbestimmungen

Die Nutzung des Fahrzeuges und/oder die Teilnahme an einer Quadtour unterliegen den nachstehenden Bestimmungen. Der Mieter/Tourteilnehmer bestätigt mit Unterzeichnung die Bestimmungen gelesen zu haben und anerkennt diese vollumfänglich auf das Vertragsverhältnis anwendbar.

1. Fahrerlaubnis/Führerschein

Das Mindestalter beträgt 18 Jahre bei geführten Touren und 25 Jahre bei freier Vermietung. Der Mieter/Tourteilnehmer versichert, über eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B/3 zu verfügen und diese im Original mit sich zu führen. Das Fahrzeug darf ausschliesslich vom Mieter/Tourteilnehmer selber gefahren werden. Wird das Fahrzeug von einer unberechtigten Person, oder unter dem Einfluss von Drogen, Alkohol, Medikamenten, Müdigkeit oder anderen Stoffen welche Auswirkungen auf das Fahrverhalten haben, gefahren, haftet der Mieter/Tourteilnehmer für alle daraus entstehenden Schäden in vollem Umfang. Der Mieter/Tourteilnehmer bestätigt, über die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten zum Führen des Fahrzeuges zu verfügen. Allfällige, äusserlich nicht leicht erkennbare Beeinträchtigungen der Fahrtüchtigkeit (Krankheiten, Behinderungen, Einschränkungen, etc.) sind dem Vermieter vor Antritt der Fahrt/Quadtour mitzuteilen. Der Mieter ist ausschliesslich zur Nutzung des Fahrzeuges im Rahmen der Bestimmungen dieser Vereinbarung berechtigt. Das Eigentum des Fahrzeuges sowie dem Zubehör verbleibt stets beim Vermieter/Tourguide. Dem Mieter/Tourteilnehmer ist es insbesondere untersagt, das Fahrzeug weiterzuvermieten, zu verpfänden oder andere das Eigentum betreffende oder beschränkende Handlungen vorzunehmen.Der Mietvertrag dient als Ausweis der Nutzungsberechtigung. Der Mieter ist verpflichtet, den Mietvertrag stets bei sich zu führen. Für das Führen eines ATV/Quads gilt eine generelle Helmpflicht. Der Helm wird vom Vermieter zur Verfügung gestellt. 

2. Aushändigung und Rückgabe

Der Vermieter übergibt das Fahrzeug und sein Zubehör in optisch und technisch einwandfreiem Zustand. Der Mieter hat das Fahrzeug vor Fahrtantritt auf Verkehrssicherheit und Funktionsfähigkeit zu prüfen und dem Vermieter jegliche Mängel und Beanstandungen unverzüglich mitzuteilen. Das Fahrzeug und sein Zubehöhr sind bei Mietablauf oder Ende der Tour im gleichen Zustand zurückzugeben. Schäden aus unsachgemässer Benutzung werden dem Mieter/Tourteilnehmer in Rechnung gestellt. 
Reparaturen, welche während der Mietzeit notwendig werden, um die Betriebssicherheit des Fahrzeuges zu gewährleisten, dürfen vom Mieter bis zu einem Betrag von 30€ ohne weiteres, größere Reparaturen nur mit vorheriger Einwilligung des Vermieters in Auftrag gegeben werden. Die Reparaturkosten trägt der Vermieter gegen Vorlage des entsprechenden Beleges, soweit der Schaden nicht durch unsachgemässe Bentzung des Mieters verursacht wurde. Reifenpannen gehen grundsätzlich zu Lasten des Mieters. Der Vermieter haftet nicht für die Weiterbeförderung des Mieters sowie die Rückbeförderung des Fahrzeuges nach einem technischen Defekt oder Unfall. Ausserdem ist der Vermieter nicht verpflichtet, ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung zu stellen. 
Die Fahrzeuge sind vollgetankt abzugeben. Bei nicht vollgetankten Fahrzeugen, kann der Vermieter zusätzlich zu den Benzinkosten eine Umtriebsentschädigung von 40€ verlangen. Diese wird mit der Kaution verrechnet. Es ist untersagt verplomte oder Versiegelte Teile zu öffnen oder zu manipulieren.

3. Versicherung

Versicherung für Fahrer und Passagier ist Sache des Mieters/Teilnehmers. Der Vermieter ist in keinem Fall für Forderungen aus Unfall wie Spitalkosten, Arzthonorare und dergleichen verantwortlich. Der Mietvertrag/die Tourteilnahme schließt folgende Versicherungen ein: gesetzliche Haftpflichtversicherung und Vollkasko mit einer Selbstbeteiligung von 750€ je Schadensfall bei geführten Touren bzw. von 2000€ je Schadensfall bei Vermietung. 
Diebstahl ist nicht versichert. Nicht Versichert sind: Reifenschäden, Beschädigungen der Felgen 

4. Obhutspflicht und Haftungen des Mieters/Tourteilnehmers

Der Tourteilnehmer bestätigt mit seiner Unterschrift, an der Tour auf eigene Gefahr und eigenes Risiko teilzunehmen. Der Vermieter lehnt ausserdem jede Haftung für den Verlust, Diebstahl oder Schaden von persönlichen Gegenständen des Mieters/Tourteilnehmers ab. Der Mieter/Tourteilnehmer verpflichtet sich, dass von ihm benutzte/gemietete Fahrzeug mit der gebotenen Sorgfalt und auf sein allgemeines Fahrkönnen angepasst, zu benutzen, Strassenverkehrsregeln einzuhalten sowie Anweisungen und Hinweise des Vermieters/Tourguides zu beachten und Folge zu leisten. Kommt der Mieter/Tourteilnehmer diesen Verpflichtungen nicht nach, haftet er gegenüber dem Vermieter für alle daraus entstehenden Schäden und Nachteile, soweit der Mieter/Tourteilnehmer nicht den Nachweis erbringt, dass die Schäden durch grobfahrlässiges Verhalten des Vermieters entstanden sind. Der Mieter/Tourteilnehmer haftet in diesem Falle für alle Schäden, die er sich selbst oder Dritten zugefügt hat und hält den Vermieter vollumfänglich schadlos. 
Bei Nichtbeachtung der Nutzungsbedingungen bzw. der Anweisungen des Vermieters kann der Vermieter den Vertrag jederzeit, vorzeitig kündigen bzw. den Tourteilnehmer von der Tour auszuschließen. Der Vermieter ist ab diesem Zeitpunkt berechtigt, das Fahrzeug sofort selbst, oder durch einen seiner Vertreter einziehen zu lassen. In diesem Fall behält der Vermieter den vereinbarten Mietzins als Schadenersatz ein und behält sich das Recht vor, alle zusätzlichen Auslagen und entstehenden Kosten einzufordern.
Die Haftung des Vermieters aus oder in Zusammenhang mit diesem Vertrag ist in jedem Fall - soweit gesetzlich zulässig - auf insgesamt maximal den Mietpreis bzw. den Tourpreis begrenzt. Weitere Ansprüche des Mieters/Tourteilnehmers gegenüber des Vermieters sind ausdrücklich wegbedungen. 

5. Verbotene Nutzung bei Vermietung

Folgende Nutzung der Fahrzeuge ist nicht zulässig:

a) zur Beteiligung an motorsportlichen Veranstaltungen und Fahrzeugtests

b) zum Führen auf nicht-asphaltierten Straßen und Wegen

c) auf Straßen, Wegen und Grundstücken auf denen durch Beschilderung die Ein- und Durchfahrt untersagt ist

d) zur Begehung von Zoll und sonstigen Straftaten

e) zur Beförderung von explosiven, giftigen, radioaktiven oder sonstigen gefährlichen Stoffen

6. Mietpreis und Zahlungsweise

Der Mietpreis ist vom Mieter / Tourteilnehmer vor Antritt der Tour bzw. Mietverhältnisses zu 100% zu entrichten.

7. Reservierung, Rücktritt, Storno

Das Fahrzeug bzw. die Quadtour kann persönlich, telefonisch oder per Email gebucht werden. Der Mietvertrag/Quadtour kommt mit der telefonischen, schriftlichen oder elektronischen Terminvereinbarung mit dem Vermieter zu Stande. Bei Rücktritt/Storno durch den Mieter ist folgender Anteil des vereinbarten Gesamtpreises laut Reservierung zu zahlen:

bis 21 Tage vor Tour / Mietbeginn 20%

bis 14 Tage vor Tour / Mietbeginn 40%

bis  7 Tage vor Tour / Mietbeginn 60%

bis  2 Tage vor Tour / Mietbeginn 80%

bis  1 Tag  vor Tour / Mietbeginn 100%                                                                                                                       

Bei Fahrzeugrückgabe vor Ablauf der vereinbarten Mietzeit, ist der volle vereinbarte Mietpreis fällig. Es findet keine Teilrückerstattung des Mietpreises statt.

8. Kaution

Bei Übergabe des Fahrzeuges an den Mieter muss eine Kaution in der Höhe von 1500€ hinterlegt werden. Die Kaution kann in Bar oder per Kreditkartenbelastung hinterlegt werden. Die Kaution wird im Mietvertrag zusammen mit dem Zustand des Fahrzeuges bestätigt. Wird das Fahrzeug sauber unbeschadet und Vollgetankt zurückgegeben, wird die Kaution komplett zurückerstattet. Anderfalls behält sich der Vermieter entsprechende Abzüge bzw. den Rückbehalt der Kaution vor.

9. Strafzettel / Multas

Vom Mieter/Tourteilnehmer verursachte Strafzettel/Multas, werden ihm in Rechnung gestellt. Der Vermieter ist unverzüglich darüber in Kenntnis zu setzen. Sollte der Mieter die von ihm erhaltenen Strafzettel/Multas nicht begleichen, so behält sich der Vermieter das Recht vor, eine Bearbeitungsgebühr von 150€ zum ausgewiesenen Betrag des Strafzettels/Multa zu erheben. Weitere Kosten bleiben vorbehalten. 

10. Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Diese Vereinbarung untersteht dem materiellen Spanischen Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Palma de Mallorca / Spanien.

banner-top-buggy